thermeco2 Wärmepumpe für Taiwan

Energieeffizienzsteigerung von 15 % im Vergleich zur bestehenden Wärmepumpenanlage

Nach China und Korea wurde nun die erste Maschine nach Taipei City geliefert. Der Kunde nutzte bereits eine Wärmepumpe, die nun gegen eine effizientere thermeco2 Wärmepumpe ausgetauscht wurde. Zukünftig kann der Mikroelektronikhersteller BoardTek mit der Hochtemperaturwärmepumpe Heißwasser bis auf 90 °C erwärmen (Osmosewasser) und gleichzeitig Kälte für die Produktion bereitstellen. 

Wärme-Kälte-Kopplung

„Die thermeco2 Qualität –made in Germany- hat uns von Anfang an überzeugt“, berichtet der taiwanesische Projekt- und Vertriebspartner von Dürr thermea Ming-Kai ECO Engineering Co.„Gegenüber der bestehenden Wärmepumpenanlage erwirken wir mit dem Einsatz einer thermeco2 HHR 90 eine Energieeffizienzsteigerung von 15 %“.

Technische Daten

Maschinentyp:                            1 x thermeco2 HHR 90 mit FU
Heizleistung:                               77 kW bei 90 /  20 °C, stufenlos regelbar
Kälteleistung:                              55 kW bei 12 /  8 °C
elektr. Leistungsaufnahme:      22,5 kW
COP Wärme-Kälte-Kopplung:   5,85